Nach Mainzelmännchen und Karl-Marx: Winzer-Ampelmännchen in der Pfalz

0
Foto: JU Bad Dürkheim

BAD DÜRKHEIM. Als Ampelmännchen lenkt künftig ein Winzer mit Rückenkorb (Logel) die Fußgänger in Bad Dürkheim über die Straße. Die Kommune wolle ab dem nächsten Wurstmarkt (11. bis 21. September) am Festplatz «Wurstmarktampeln» installieren, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Geplant seien zunächst fünf Übergänge mit dem ortstypischen Motiv. Von dem Ampelmännchen erhofft sich die Stadt auch eine größere Bekanntheit. Die Umrüstung kostet die Kommune etwa 5000 Euro. Über den Beschluss hatte auch «Die Rheinpfalz» berichtet.

Auch Neustadt an der Weinstraße denkt über ein ortstypisches Ampelmännchen nach. In Mainz blinkt seit 2016 ein Mainzelmännchen an der Ampel zwischen Neubrunnenplatz und Römerpassage. Zum Tag der Deutschen Einheit 2017, der von Rheinland-Pfalz ausgerichtet wurde, kamen in der Landeshauptstadt weitere Ampeln mit den bemützten Trickfilmfiguren hinzu. Inzwischen sind es elf.

In Trier regelt der Cheftheoretiker des Kommunismus den Fußgänger-Verkehr: Karl Marx. Insgesamt vier Ampelpaare sind mit dem Philosophen bestückt. Marx leuchtet dort seit 2018 rot und grün. In Worms führt Reformator Martin Luther («Hier stehe ich. Ich kann nicht anders.») über die Straße. Bundesweit hat sich längst ein Trend entwickelt, Ampeln mit originellen Figuren zu verzieren.

In Bad Dürkheim beschloss der sogenannte Wurstmarktausschuss den Schritt. «Die Verwaltung wird die Möglichkeit einer Überarbeitung des Winzers in der Rotphase aber noch einmal überprüfen», teilte die Sprecherin mit. Einige Mitglieder des Ausschusses hätten angemerkt, der «rote» Winzer gleiche in der Vorderansicht etwas einem Cowboy.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.