Bundespolizei Trier nimmt gesuchten Schleuser fest

1

HAH. Er soll in mindestens sechs Fällen Ukrainer in Deutschland eingeschleust haben: Deswegen sitzt ein Ukrainer jetzt in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Rohrbach, wie die Bundespolizei Trier am Mittwoch mitteilte.

Der 24-Jährige sei am Dienstagabend nach seiner Einreise aus der Ukraine am Flughafen Hahn kontrolliert worden. Dabei ergab sich, dass gegen den Mann ein Haftbefehl des Amtsgerichts BersNenbrück (Niedersachsen) wegen gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern vorlag. Die mutmaßlichen Taten lagen zwischen Januar 2018 und September 2019. Pro Schleusung soll er mindestens 500 Euro verlangt haben, hieß es.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.