Schock nach längerem Krankenhausaufenthalt: Unbekannte zogen in eigene Wohnung!

2
Bei Mietwohnungen können Bewohner ihrem Stil zum Beispiel bei der Wahl der Wandfarbe Ausdruck verleihen.

Bildquelle: pixabay

NEUNKIRCHEN. Eine kuriose Entdeckung musste am gestrigen Samstag ein Anwohner eines Mehrparteienhauses in der Ritzwiesstraße in Neunkirchen machen, als er nach einem mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause zurückkehrte.

Während seiner Abstinenz nutzten unbekannte seine Wohnung als Unterkunft und richteten sich dort häuslich
ein. Neben mehreren Taschen und Koffern mit Kleidungsstücken, welche auf einen Mann und eine Frau hindeuteten, wurden auch Geschirr, Bett und Bad genutzt. Zudem wurde die Wohnung nach den Vorstellungen der Besatzer umdekoriert.

Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung gegen Unbekannt wurden eingeleitet.

2 KOMMENTARE

  1. „Während seiner Abstinenz…“? Gut, im Krankenhaus wird er wohl auch abstinent gelebt haben aber wahrscheinlich wird eher seine „Absenz“ die ungewollte ‚Anschlussverwendung‘ seiner Wohnung begünstigt haben 🙂

  2. das gibts doch in Spanien haufenweise und wird vom Staat gestützt …. meistens Zigeuner die dann sofort “ Rassisten“ schreien wenn man sie auffordert zu gehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.