Über 50.000 Besucher im Museum “Karl Marx Haus“

0

Bildquelle: Harald Tittel / dpa-Archiv

TRIER. Das Museum Karl-Marx-Haus in Trier hat im vergangenen Jahr gut 53 000 Besucher angezogen. Das sind knapp 13 Prozent weniger als im Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag des Philosophen 2018, aber 33 Prozent mehr als in 2017, teilte das Museum am Donnerstag in Trier mit. Die Gäste seien in 2019 aus 113 Ländern gekommen – 60 Prozent aus dem Ausland. Die meisten ausländischen Besucher stammten aus China, den Niederlanden und den USA.

Der umstrittene Denker wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren: In dem schmucken barocken Wohnhaus, in dem heute das Museum Karl-Marx-Haus untergebracht ist. Zum Jubiläum war dort eine neue Dauerausstellung über das Leben, Denken und Wirken von Marx eingezogen. Das diesjährige Programm stehe ganz im Zeichen des nächsten Jubiläums: Dem 200. Geburtstag von Marx‘ engstem Freund und Mitarbeiter Friedrich Engels, hieß es.

Marx verbrachte die ersten 17 Jahre seines Lebens in Trier. Er gilt als geistiger Vater des Kommunismus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.