“Trier-Tag“ – Polizei kontrollierte im Stadtgebiet

0
Foto: Polizei Symbolbild

Am gestrigen Montag, 6. Januar, wurden durch die Polizei Trier erneut Verkehrskontrollen im Rahmen des sogenannten „Trier-Tages“ durchgeführt.

Kontrolliert wurde zunächst in der Clara-Viebig-Straße. Dort wurden 11 Verkehrsteilnehmer verwarnt, die verbotswidrig die Anliegerstraßen benutzten, um die Baustelle „Zum Pfahlweiher“ abzukürzen oder zu umgehen.

Anschließend fanden Verkehrskontrollen am St.-Barbara-Ufer und der Franz-Georg-Straße statt. 7 Verkehrsteilnehmer wurden beanstandet, die während der Fahrt ein Mobiltelefon benutzten, 1 Verkehrsteilnehmer verstieß gegen die Gurtpflicht und eine Verwarnung erfolgte aufgrund fehlender Kindersicherung.

In der Fußgängerzone wurden 6 Fahrradfahrer gebührenpflichtig verwarnt, die diese verbotswidrig befuhren.

Die “ Trier-Tage“ finden wöchentlich an wechselnden Tagen im gesamten Stadtgebiet zur Verbesserung der allgemeinen Verkehrsmoral und an anerkannten Unfallhäufungsstellen statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.