Irrer Angriff: 42-Jähriger rennt mit Machete auf Polizist und wird niedergestreckt!

0
Foto: dpa-Archiv

Am gestrigen Samstagabend, 28. Dezember, gegen 21 Uhr, kam es im saarländischen Neunkirchen zu einem größeren Polizeieinsatz.

Nachdem der Polizei zunächst eine Bedrohung mit einem Messer und einer Schusswaffe in einem Anwesen
in Wellesweiler gemeldet wurde, begaben sich mehrere Kommandos der Polizeiinspektion Neunkirchen zu der entsprechenden Örtlichkeit.

Während die Beamten den Sachverhalt eruierten und sich dem Haus entsprechend näherten, kam plötzlich ein
Mann aus der Hauseingangstür. Der Mann hielt eine Machete (ca. 60cm Klingenlänge) in der erhobenen, rechten Hand und lief zielstrebig auf einen der Beamten (29 Jahre) zu.

Der Polizist zog sofort seine Dienstwaffe und zielte auf den Macheten-Angreifer. Der Mann wurde dabei mehrfach, während er immer weiter mit erhobener Machete auf den Polizisten zulief, lautstark angefordert stehen zu bleiben und das riesige Messer fallen zu lassen.

Während der Polizeibeamte dies tat, konnte er ein Stück zurückweichen, ohne allerdings seine entschlossene Schießhalten aufzugeben. Es wurde sich deutlich als Polizei zu erkennen gegeben und der Gebrauch der Schusswaffe angedroht. Als der Mann daraufhin kurz stoppte, wechselte der Polizeibeamte seine Bewaffnung (hinter dem Angreifer befanden sich mehrere Wohnungsfenster und auch weitere Einsatzkräfte) steckte die Dienstwaffe zurück ins Holster und griff ein mitgeführtes Elektroimpulsgerät (Taser).

Auch ein zu bevorstehender Einsatz des Elektrogerätes wurde deutlich angedroht. Der Mann bewegte sich trotzdem wieder mit erhobener Machete auf den Polizisten zu, stoppte allerdings kurz darauf und ließ die Machete fallen. Nachdem er dann zunächst die Hände hob, senkte er diese wieder und griff in Richtung
Hosentasche, in welcher sich deutlich sichtbar eine Pistole befand. Der Polizeibeamte löste daraufhin den Taser aus. Der Mann wurde getroffen, sackte in sich zusammen und konnte von Unterstützungskräften auf dem Boden mittels Handfesseln fixiert werden.

Der alkoholisierte Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Polizeiinspektion Neunkirchen verbracht. Dort wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und er wurde bis zu seiner Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam zugeführt. Der Mann bedrohte und beleidigte die
eingesetzten Polizeibeamten während der gesamten Maßnahme.

Durch den Einsatz des Elektroimpulsgerätes wurde der Angreifer lediglich leicht verletzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.