Nach Tod eines Lkw-Fahrers: Obduktion soll Ursache klären

0
Foto: dpa-Archiv

BINGEN. Nach dem Tod eines Lkw-Fahrers in Bingen soll eine Obduktion klären, wie genau der Mann ums Leben kam.

Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage mit. Der 32-Jährige war bei einem Brand in seinem Führerhaus gestorben. Die Ursache für das Feuer war zunächst noch unklar. «Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden bestehen derzeit nicht.»

Der Mann hatte seinen litauischen Sattelschlepper wegen des Fahrverbots am ersten Weihnachtsfeiertag auf einem Parkplatz abgestellt. Ein zweiter Lkw-Fahrer, der sein Fahrzeug in der Nähe abgestellt hatte, bemerkte das Feuer im Gefährt des anderen und versuchte vergeblich, dem 32-Jährigen zu helfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.