Regional und unverpackt: Wie unsere Politiker Ressourcen schonen wollen

6
Gregor Fischer

RLP. Hybrid-Auto und Fahrrad sowie regionale Lebensmittel ohne Plastik: Viele Politiker in Rheinland-Pfalz wollen beruflich und privat 2020 stärker auf den Klimaschutz achten. Dabei setzten sie aber unterschiedliche Schwerpunkte, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) freut sich, dass das Thema Klimaschutz nicht zuletzt durch die jungen Menschen der «Fridays for Future»-Bewegung in den Fokus gerückt ist. Eine bewusstere Lebensweise sei für sie persönlich ganz wichtig. «Ich esse gerne, aber bewusst und eher selten Fleisch», sagte Dreyer der Deutschen Presse-Agentur. «Wir kaufen häufig saisonale Lebensmittel aus der Region, um damit die lokalen Produzenten zu unterstützen, und wir achten auf fair gehandelte Produkte, damit die Bauern für ihre Arbeit einen fairen Preis und ein ausreichendes Einkommen erzielen», berichtete die SPD-Politikerin.

Volker Wissing versucht «möglichst im Einklang mit Natur und Umwelt zu leben». Konkret bedeute dies: «Ich bevorzuge zum Beispiel regionale und vor allem saisonale Produkte beim Einkauf, ich achte darauf, woher die Produkte kommen», sagt der FDP-Politiker.

Oppositionsführer Christian Baldauf will auch auf Verpackung verzichten. «Das beginnt schon auf dem Wochen- oder im Supermarkt. Da brauche man keine Plastiktüte, sondern kann einen wiederverwendbaren Beutel mitbringen», betont der CDU-Fraktionsvorsitzende. «Das ist für mich auch das großen Thema der 2020er.»

6 KOMMENTARE

  1. „Wie unsere Politiker Ressourcen schonen wollen“
    Warum unsere Politiker? Das sind nicht meine Politiker! Ich möchte mit solchen Herrschaften bitte nicht in Verbindung gebracht werden!

    Danke 😉

  2. 1. Mit Maria Luise freue ich mich auch über FfF – vor allem über den Weihnachts-Tweet an die ältere Generation!
    2. Das sind für mich und viele andere nicht „unsere“ Politiker!
    3. Ganz großes Kino, wie diese Selbstbediener sich medial darstellen!

  3. Was n das für ein inhaltsleeres Geseier
    «Ich esse gerne, aber bewusst und eher selten Fleisch»

    Was ist sie denn für Fleisch? Grunzquiek, das saftige Rindersteak aus dem Bioladen, von glücklichen Kühen die nach einem letzten Weidetag in der Pfalz freudig ins Schlachthaus hüpfen? Oder doch das 08 15 Steak vom Edeka?
    Und was heisst eher selten? Einmal, zweimal, dreimal pro Woche? Isst sie auch noch Wurst? Bitte mal kompletten Dreyerernährungsplan veröffentlichen.
    Und wer bereitet das zu? Der Jensen in der Kochgruppe im Schamatdorf? Eigentlich soll ja jeder Schamatdorfbewohner was für die Gemeinschaft tun, aber da Frau Marie Luise Dreyer ja während der Woche in Mainz weilt ist das nicht so einfach. Gibts da eigentlich Sanktionen weil sie nicht am Gemeinschaftsleben teilnimmt?
    Und was ist wenn die Produkte die sie möchte saisonal nicht verfügbar sind, z.B. Salat, verzichtet sie dann ganz auf Grünzeug und isst nur Fleisch? Fragen über Fragen, die ohne Antwort bleiben werden.

  4. Kleiner Nachtrag, heute Mittag gabs Schnitzel bei uns zu essen und als ich so einen Bissen im Mund hatte fiel mir plötzlich der Marie Luise Dreyer Spruch ein, „ich esse bewusst Fleisch“, da hörte ich auf zu kauen und fragte mich wie man bewusst Fleisch ist, denkt man bei jedem Bissen dran, dass das Fleisch ist oder versetzt man sich in eine andere Bewusstseinsebene oder wie macht man das? Während ich so sinnierte fragte meine Frau plötzlich obs mir etwa nicht schmeckt. Ich beeilte mich ihr zu versichern dass es ausgezeichnet sei, was der Wahrheit entsprach, aber eine Antwort auf meine Frage fiel mir nicht ein, dafür sah ich dauernd Marie Luise Dreyer vor mir, wie sie mit dem üblichen glücklichen Grinsen gen Himmel blickt und dabei bewusst ein von ihrem Ehegatten zubereitetes Stück Fleisch verzehrt, das brachte mich leicht aus der Fassung und ich verdrängte dieses unangehme Bild um endlich weiterzuessen.

  5. Tja, ich glaube die Politiker lachen sich tot über uns.
    Gesten auf Netflix Unabomber geschaut, lest mal seine Thesen,
    und alles wird viel klarer.

    Grüße

  6. Diese ständige “ mit dem Strom schwimmen“ unserer Politiker und die plumpen Bemühungen in der Öffentlichkeit gut dazustehen , wird speziell der SPD kaum noch etwas nützen . Bei den nächsten Landtagswahlen 2021 in RLP wird einer der letzten Bastionen der SPD fallen . Time to say good bye

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.