Eifel-Mosel Bären siegen sich zurück auf Platz 1!

0

BITBURG. Beim letzten Heimspiel des Jahres 2019 war das 1b Team der EG Diez-Limburg zu Gast bei den Eifel-Mosel Bären. Bereits vor Beginn des Spiels sorgte Bären Trainer Michal Janega für ein bemerkenswertes Ereignis.Der erst 15 jährige Sandro Metzen feierte sein Debüt im Gehäuse der Bären.

Das Spiel war gerade einmal 2 Minuten alt als das 0:1 fiel. Mark Hall konnte in Überzahl die frühe Führung für die Gäste erzielen. Die Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, denn ein Doppelschlag binnen weniger Sekunden führte zum 0:3 der Gäste. Erneut Mark Hall (10. Minute) und Sascha Gurschinski (11. Minute) trafen für die 1b von der Lahn. Trotz spielerischer Überlegenheit lagen die Bären 0:3 hinten. Ab diesem Zeitpunkt sollte Sandro Metzen jedoch keinen weiteren Treffer mehr zulassen. Die Eifel-Mosel Bären indes legten nochmal einen Gang zu und brachten nun ihr Tempo und ihre Dominanz auch auf die Anzeigentafel. Binnen 5 Minuten drehten die Bären das Spiel und gingen durch Tore von David Kirkpatrick (13. Minute), Lukas Föhr (16.Minute), Marvin Wollmann in Überzahl (18.Minute) und Thomas Barth ebenfalls in Überzahl (18.Minute)mit einer 4:3 Führung in die 1. Drittelpause.

Im Mitteldrittel war dann die Gegenwehr der Gäste gebrochen und das Team von Trainer Michal Janega legte 6 weitere Tore nach. Bastian Arend traf in Überzahl zum 5:3 (29. Minute), ehe Stefan Wanken wenige Sekunden später zum 6:3 nachlegte (30. Minute). Die Bären erspielten sich nun Tor um Tor. Marvin Wollmann stellte in der 36. Minute auf 7:3. Patrick Berens (39. Minute) und Ronny Hahnel (39. Minute) sorgten schnell für das 9:3. Wenige Sekunden vor Drittelende wurde es dann Zweistellig. Nico Rietz konnte in Überzahl den Torhüter der Gäste zum 10:3 überwinden. Im letzten Spielabschnitt fielen noch 4 weitere Treffer für die Bären. Patrick Berens (43. Minute) und Bastian Arend (45. Minute) erzielten jeweils ihr 2. Tor an diesem Abend. In der 48. Spielminute durfte sich auch Elia Schwebius in die Torschützenliste eintragen und traf zum 13:3. Auch Ronny Hähnel durfte sein 2. Tor bejubeln. Er sorgte mit dem 14:3 (56. Minute) für den Schlusspunkt in diesem Spiel. Somit hatten die Bären 4 Minuten vor Schluss ein einsehen mit Gästetorhüter Ralf Gross, der nicht zu beneiden war.

Neben dem sehr guten Debüt von Bären Torhüter Sandro Metzen gab es in der 2. Drittelpause ein weiteres erwähnenswertes Ereignis. Beim angekündigten Puck werfen flogen 80 Pucks in Richtung Mittelkreis. Dies alles unter den Augen des Hauptbeteiligten dieser Aktion. Die Eifel-Mosel Bären freuten sich über den Besuch von Nick und seinen Angehörigen.

Mit dem am Ende souveränen Heimsieg durften die Fans und Zuschauer nicht nur den gewünschten Jahresabschluss feiern, sondern auch die Rückkehr auf Platz 1 der Tabelle. Die Eifel-Mosel Bären werden somit als Tabellenführer in das Rückspiel, zu Hause gegen die Löwen Frankfurt am 12.01.20, gehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.