Weihnachten im Dom – Festliche Musik an den Feiertagen

0

TRIER. Festliche Musik erklingt in den Weihnachtsgottesdiensten und im Weihnachtskonzert im Trierer Dom. Mit dabei alle vier Chöre der Dommusik sowie Instrumentalisten.

In der Heiligen Nacht eröffnet das Holzbläserquintett „Windspiele“ um 22.15 Uhr die musikalische Einstimmung, um 23.00 Uhr beginnt dann die Christmette. Gespielt werden Werke von J. Sobeck, P. Hindemith, H. Mielenz, G. Pierné, I. Strawinsky, A. Reicha, J. Haydn und F. Danzi. Dazu erklingt Orgelmusik von Max Reger.

Im Pontifikalamt am 1. Weihnachtstag um 10.00 Uhr singt der Mädchenchor am Trierer Dom und der Kathedraljugendchor Trier gemeinsam mit dem Trierer Domchor. Begleitet vom Schöneck-Ensemble Koblenz erklingen Chöre aus dem Messiah von Georg Friedrich Händel und dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach sowie weihnachtliche Musik von M. Praetorius, K. Fischbach, K. Rüding und S. Rommelspacher. Olivier Messiaens Dieu parmi nous (aus La Nativité du Seigneur) beschließt die Feier.

Die Pontifikalvesper um 18.00 Uhr wird von der Vesperschola der Dommusik mit Antiphonen im Gregorianischen Choral und mehrstimmigen Psalmversen gestaltet.

Im Festhochamt des 2. Weihnachtstages um 10.00 Uhr erklingt die Missa brevis in G von W.A. Mozart für Chor und Orchester. Hinzu kommen weihnachtliche Liedsätze von C. Saint-Saens, B. Kolberg, Sir D. Willcocks und H.G. Pflüger. Wilhelm Häßlers Allegro di molto beschließt die Feier. Es singen die Trierer Domsingknaben, begleitet vom Schöneck-Ensemble Koblenz. Die Solisten sind Antonia Lutz (Sopran), Noriko Kaneko (Alt), Marc Dostert (Tenor) und Vinzenz Haab (Bass).

Im großen Weihnachtskonzert am Abend des 2. Weihnachtstages um 18.00 Uhr werden Werke von Georg Friedrich Händel („Messiah“ – Teil 1), Johann Sebastian Bach (2. Kantate aus dem Weihnachtsoratorium) und Arcangelo Corelli (Concerto grosso g-moll op. 6 Nr. 8 Fatto per la notte di Natale) aufgeführt. Es singen der Trierer Domchor und der Kathedraljugenchor Trier. Es spielt das Barockorchester L’arpa festante München. Die Solisten sind Anna-Sophie Brosig (Sopran), Marion Eckstein (Alt), Georg Poplutz (Tenor) und David John Pike (Bass). Die Leitung hat Domkapellmeister Thomas Kiefer.

Karten für dieses Konzert sind in der Dominformation Trier, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.ticket-regional.de, sowie an der Abendkasse ab 15.00 Uhr erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.