Mit Spezialkräften Wohnung durchsucht: Polizei Saarburg fasst Einbrecher

0
Foto: dpa-Archiv

Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Ermittler der Polizei Saarburg auf die Spur von Personen, welche im Verdacht stehen Einbruchsdiebstähle begangen zu haben.

Der Staatsanwaltschaft Trier erwirkte den Erlass eines Durchsuchungsbeschlusses. Beamte der PI Saarburg durchsuchten daraufhin am Donnerstag, 05.12.1019 mit Unterstützung von Spezialkräften die Wohnung eines 40-jährigen Tatverdächtigen aus der ehemaligen VG Saarburg. Die Beamten konnten dabei Diebesgut auffinden und sicherstellen, welches zumindest drei Einbruchsdiebstählen in der Ortschaft Kastel- Staadt zuzuordnen sein dürfte.

Ein 39-jähriger, ebenfalls aus der VG Saarburg stammender Mann, der in der Wohnung des Tatverdächtigen angetroffen wurde, gestand die Taten ein.

Tatorte waren ein im Umbau befindliches Wohnhaus, wo Werkzeuge der bauausführenden Firma gestohlen wurden. Ferner ein Einbruchdiebstahl in ein Gartenhaus, wo ebenfalls hochpreisige Kettensägen und ein Hochentaster entwendet wurde.

Bei der Durchsuchung konnte neben Diebesgut auch Betäubungsmittel, sowie verbotene Waffenteile und Sprengstoff aufgefunden werden. Der hinzugezogene Kampfmittelräumdienst wurde zur ordnungsgemäßen Entsorgung hinzugezogen.

Gegen beide Personen sind zusätzlich Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen-, Sprengstoff- und Betäubungsmittelgesetz eingeleitet worden.

Der 40-Jährige Tatverdächtige wurde zunächst in Gewahrsam genommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung am gestrigen Tag entlassen. Der 39-jährige mutmaßliche Einbrecher wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung am heutigen Nachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.