Rheinland-Pfälzer gewinnt fast 2,8 Millionen Euro im Spiel 77

0
(c) WestLotto - Bodo Kemper

RLP. Ein vorerst unbekannter Glückspilz aus der Südpfalz hat den Jackpot in der Zusatzlotterie Spiel 77 geknackt und 2.777.777 Euro gewonnen. Es ist der drittgrößte Lottogewinn im zu Ende gehenden Jahr in Rheinland-Pfalz, wie die Lottogesellschaft des Landes am Donnerstag in Koblenz berichtete.

«Damit hat sich der Glückspilz für das bevorstehende Weihnachtsfest das größte Geschenk selbst gemacht», sagte Lottochef Jürgen Häfner. Gespielt hatte der Tipper einen Lottoschein für die Ziehungen am Mittwoch und Samstag. Da er auch bei der Zusatzlotterie Spiel 77 das Ja-Feld angekreuzt hatte, kann er laut Lotto Rheinland-Pfalz das rund 140 000-Fache seines Einsatzes von 20 Euro einstreichen.

Der Südpfälzer hatte seinen Tippschein am Dienstag ohne Kundenkarte ins Spiel gegeben. Er muss sich also bei der Lottogesellschaft melden, um seinen Geldsegen geltend zu machen.
Im Februar 2019 hatte ein Glückspilz ebenfalls aus der Pfalz den Eurojackpot geknackt und 63,2 Millionen Euro gewonnen. Im Mai konnte sich ein Tipper aus dem Raum Trier über den Lotto-Jackpot freuen und 8,3 Millionen Euro einstreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.