Schlimmer Verdacht: Erzieherin soll Kind unsittlich berührt haben

0

LUDWIGSHAFEN. In einer Kindertagesstätte in Ludwigshafen wird der Evangelischen Kirche der Pfalz zufolge ein Verdacht auf möglichen sexuellen Missbrauch eines drei Jahre alten Mädchens untersucht.

Der Vater habe gegenüber der Kita-Leitung den Vorwurf erhoben, eine Erzieherin habe das Kind im Intimbereich unangemessen berührt, teilte ein Kirchensprecher am Mittwoch in Speyer mit. Ein von der Mutter konsultierter Kinderarzt habe eine Rötung festgestellt, ohne allerdings die Ursache dafür benennen zu können.

Die Leitung habe die Mitarbeiterin mit dem Vorwurf konfrontiert, diese wies die Anschuldigung zurück. Eine weitere Erzieherin, die zum Zeitpunkt der fraglichen Situation anwesend war, konnte demnach den Inhalt des Vorwurfs nicht bestätigen.

Die beschuldigte Erzieherin sei freigestellt und Anzeige erstattet worden, sagte der Sprecher. Der Vorfall soll sich am 25. November ereignet haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.