Zerkratzt und angefackelt: Mobiler Blitzer zwischen Trier und Konz beschädigt

26
Symbolbild

TRIER. Am Dienstag, 03.12.2019, wurde auf der B51 vermutlich gegen 23.15 Uhr, zwischen Trier und Konz, etwa 1 km nach Ortsausfahrt Trier, die semimobile Geschwindigkeitsmessanlage, auch Trailer genannt, beschädigt.

Ein oder mehrere unbekannte Täter beschädigten den Trailer geringfügig durch Feuer und zerkratzen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier unter der Telefonnummer 0651-9779-3200 in Verbindung zu setzen.

26 KOMMENTARE

  1. Wegelagererei wird scheinbar von den abgezockten Bürgern nicht unterstützt.

    Finde ich gut, in Corsika werden die Teile mit Teer beschmiert und zerschossen 😉

    • komm , wegen solchen Leuten wie dir , kann der staat mit uns machen was er will!!
      halte du dich an die Gesetze aber es gibt auch Leute die es nicht müssen !!
      kümmer dich um dein scheiss und diese Leute im ihren !!

      • Welch ein eleganter Kommentar. Und gerade einmal 19 Schreibfehler sind in den knapp 5 Zeilen enthalten.
        Respekt dafür!
        @lokalo: Wie ist es eigentlich möglich, dass hier trotz Kontrolle der Kommentare vor Veröffentlichung weder die eigentlich übliche Netiquette gegeben ist (s. „hallo“), noch andere oftmals von weitaus größerem Hass und Schreibfehlern sprühende Kommentare durchgelassen werden?
        Dies trägt nicht gerade zu einer sinnvoll geführten Diskussion bei. Manchmal meint man eher, dass lokalo nur von der´m rechten Flügel der A*D nahestehenden Personen gelesen wird. Das kann ja wohl kaum die Zielgruppe einer Nachrichtenseite sein, oder?

        • Der Artikel von hallo ist intellektuell nicht sehr ausgefeilt, in der Tat, aber mein lieber Sascha, spiel Dich hier bloss nicht auf und versuche, anderen Leuten zu verbieten ihre Meinung zu sagen. Schon klar bei Dir, jeder der rechts vom ultralinken Spektrum steht ist ein Faschist. Auf solche wie Dich haben wir hier gewartet. Kontrolle der Kommentare, das würde Dir passen gelle. Und ob der Typ sich hallo oder Weihnachtsmann nennt ist nicht dein Problem.

          • Hallo Peter.
            Wie der Nickname lautet, das ist mir ehrlich gesagt ziemlich schnuppe.
            Eine Kontrolle der Kommentare auf Rechtschreibung und Hasskommentare sollte aber stattfinden. Ich finde es gut, dass jeder seine Meinung sagen darf, allerdings sollte die Diskussion in einem vernünftigem Rahmen geführt werden, in dem Beleidigung, Hetze und katastrophale Rechtsschreibung keinen Platz haben. (Über die Rechtschreibung ließe sich sogar noch diskutieren).
            Auch sollte schon ein wenig Inhalt zu erkennen sein.

    • Wegelagerei dadurch dass hier mittlerweile bei einer Übertretung von 2,3 km/h abgesahnt wird ! Jeder Polizist wäre froh darüber dass es dabei bleibt ohne Bestrafung zugunsten des Theaters .
      Bei strikt 50 muss ich anstatt auf den Verkehr zu achten den Tacho im Auge behalten. Am Besten vorsichtshalber überall 30 fahren , den Verkehr aufhalten , dadurch Auffahrunfälle und Überholmanöver provozieren. Übrigens bin ich der gleichen Meinung dass es hier um reine Abzocke geht . Aber eins ist sicher …… es wird noch schlimmer kommen .

      • Erstaunlich dass du es hier schaffst einen zusammenhängenden Text zu tippen, unter Beachtung von Grammatik und Gross- und Kleinbuchstaben, wenn du es aufgrund permanenter Störung deiner Feinmotorik nicht mal schaffst, die jeweils vorgegebene Höchstgeschwindigkeit einzuhalten.

    • Das empfinde ich inzwischen auch so, was dieser Staat mit seiner Bevölkerung veranstaltet, dass driftet in die Richtung kriminell zu sein.

    • an die Gesetze halten ? So wie unsere Regierung und alle korrupten Aufsichtsräte etc .?
      Diesel der 70 Cent teurer werden soll , KM Pauschale die wegfällt …..
      Frankreich zeigt uns wie es funktioniert , aber der deutsche Michel hält wie immer seine Schnauze und blecht.

  2. Asozial und kriminell ist das und sonst nichts.
    Zahlen tut es die Allgemeinheit.
    Wenn auf einer Strasse eine Geschwindigkeitsbeschränkung gilt dan gilt sie für alle, auch für Möchtegerntiefflieger, die denken sie haben alles im Griff und Regeln gelten nur für andere.
    Das sind dann gerade die, die sich durch alle Instanzen klagen und kein Unrechtsbewusstsein haben wenn sie andere an Leib und Leben schädigen.
    Wenn eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km-h erlaubt ist heisst das 100 und nciht 120, das kapiert jeder der in der Lage ist morgens den Klodeckel hochzuklappen bevor er sich hinsetzt. Wers nciht kapiert muss im Interesse anderer die Konsequenzen tragen. Aber ich erwarte nicht dass eienr wie easy das in seine Birne kriegt.

  3. Sorry, aber da sind wieder hirnlose die aber auch gar nichts in der Birne haben unterwegs. Wo führt uns das denn in der Zukunft hin? Wenn ihr Probleme habt oder keine Erziehung im Elternhaus genossen habt, helfen Wut und Hass nicht Gegenstände zu zerstören…o armes Deutschland

  4. Easy, man kann einen Weihnachtsbaum vor einen Blitzer pflanzen, das finde ich originell, aber zu Gewalt aufrufen, das finde ich total daneben. Es gibt in den letzten Jahren soviel Gewalt im Land, das muss man nicht noch steigern.

  5. Kriminell finde ich nur die Art und Weise wie den Bürgern das Geld aus der Tasche gezogen wird !
    Hier geht es ja in keinster Weise um Verkehrserziehung oder Unfallprävention sondern um zusätzliche Einnahmequellen . Da werden mal eben die Müllgebühren um 50% erhöht , die Stromkosten jährlich hochgeschraubt , die Parkkosten steigen ständig und und und ….
    Das alles macht man in Deutschland nur weil man weiß das der brave Bürger jede Kröte schluckt ohne groß zu mucken .
    Da gibt es viele Länder die lassen sich sowas garnicht gefallen und gehen öfter mal auf die Straße oder kippen ihrer Regierung mal ein paar Fuhren Mist vor die Tür . Wird Zeit das es hier auch mal passiert .

    • Jep dem Stimme ich zu! Verkehrserziehung und StVZO in allen ehren, aber wenn es um Gelddrucken geht sind manche Blitzerstandorte echt fragwürdig. Z.B. Stadtauswärts Richtung Konz, was passiert den da noch? Außer das man ab 23.00 alleine vor einer roten Ampel steht 🤪 , das Ortsausgangsschild hätte man sollen Bis auf 10m. vor die Gemarkung Konz stellen sollen und auf Tempo 30 runter, dann könnte man noch mehr abkassieren.
      Natürlich rechtfertigt das keine Sachbeschädigung aber es macht sie ein wenig nachvollziehbar.

      • Vielleicht freuen sich die Anwohner der Uferstraße, wenn man sich auch nachts an die 50 km/h hält, die innerorts gelten, damit diese ruhig schlafen können.
        Früher galt dort an vielen Stellen 70 km/h. Möglicherweise hat die Stadt deshalb 50 km/h angeordnet, weil bei 70 km/h 90 km/h gefahren wurde. Nun hat man eben mit dem 50 km/h Schild erreicht, dass „nur“ 70 km/h gefahren wird, und damit das eigentliche Ziel erreicht. Allerdings lässt das Gesetz es nicht zu, die Leute, die zwischen 50 und 70 km/ha fahren, nicht zu bestrafen.
        Man kann es also so sehen: Wegen unverbesserlichen Schnellfahrern wird nun eben zu zufällig gewählten Zeiten schon ab 51 km/h geblitzt. Die Schuld tragen diejenigen, die früher immer >70 km/h fuhren.

  6. Jeder hat doch ein Smartphone, die App Blitzer.de hat doch alles,
    um gegen diese Wegelagerei vor zu gehen, einfach jeden Blitzer
    via App melden und gut ist.

  7. Muss mich dem Rudi anschließen. Die schlimmsten Krimminellen sitzen in unserer Regierung. Der Unterschied zwischen denen und dem gemeinen Bürger: Baut Ottonormal mal Mist geht er in den Knast. Baut der Politiker Mist geht er ins EU-Parlament.
    Was passiert eigentlich jetzt mit den ganzen Blitzern die von Privatunternehmen aufgestellt werden, wie z.B. in Trier? Die sind laut Verfassungsgericht alle illegal und waren das schon immer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.