Häuser wegen tickenden Pakets geräumt

0
Foto: dpa-Archiv

RHENZABER. Eine Weihnachtskarte hat in der Südpfalz für die Evakuierung mehrerer Häuser gesorgt: Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, meldete sich ein in Rheinzabern wohnender Mann, weil er ein verdächtig tickendes Paket erhalten hatte.

Eigentlich, so teilte der Mann der Polizei mit, sollten sich in dem Paket Socken und Schuhe befinden. Die Polizei rückte nach eigenen Angaben mit Spezialkräften an und holte die Bewohner der umgrenzenden Häuser wegen der unklaren Umstände zunächst aus ihren Wohnungen.

Es stellt sich dann aber der Polizei zufolge heraus, dass in dem Paket eine elektronische Weihnachtsgrußkarte lag. Diese sei wohl kaputt gewesen und habe so das Ticken verursacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.