Umweltengagement im Landkreis Trier-Saarburg – 9 Preisträger ausgezeichnet

0
Nach der Verleihung der Urkunden präsentierten sich die Gewinner des innogy Klimaschutzpreises 2019 im Landkreis Trier-Saarburg dem Fotografen. (Foto: David Kryszons/innogy)

MERTESDORF. Im Landkreis Trier- Saarburg geht der innogy Klimaschutzpreis 2019 an insgesamt neun Preisträger. Arnold Schmitt, 1. Beigeordneter des Landkreises Trier-Saarburg, überreichte in Mertesdorf gemeinsam mit Vertretern von innogy die Urkunden an die Gewinner.

Insgesamt vergibt innogy beim Klimaschutzpreis Preisgelder in Höhe von 4.500 Euro im Landkreis Trier-Saarburg. Die Palette der prämierten Projekte reichte von der Modernisierung eines Jugendraums über den Aufbau eines Wanderweges bis hin zum Bepflanzen von Grünflächen. Mit dem Preis zeichnen die Kommunen in den Verbandsgemeinden gemeinsam mit innogy das Engagement zur Förderung von Umwelt und Natur aus.

Der Beigeordnete Arnold Schmitt aus dem Landkreis Trier-Saarburg und Marco Felten, Kommunalbetreuer bei innogy, würdigten den bürgerschaftlichen Einsatz der Preisträger. Das Preisgeld von jeweils 500 Euro kommt dabei der Weiterführung des Projektes zugute. „Der Klimaschutz fängt bei jedem Einzelnen an. Wir brauchen Vorbilder, an denen sich andere orientieren können“, betonte Schmitt und ergänzte: „Die eingereichten Vorschläge haben gezeigt, dass die Bürger des Landkreises Trier-Saarburg offen für den Klimaschutz sind und gerne bereit sind, mit gezielten Aktionen dieses Anliegen nach vorne zu bringen.“

Marco Felten von innogy erklärte: „Jede Initiative für den Umweltschutz verdient unsere Wertschätzung. Gerade das Umweltschutz-Engagement geschieht oft im Verborgenen. Umso wichtiger ist uns daher die Möglichkeit zur Auszeichnung der vorbildlichen Projekte.“

Der Klimaschutzpreis der innogy wird für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen. Die Städte und Gemeinden sind aufgerufen, besondere Projekte zur Prämierung vorzuschlagen. Über die Vergabe entscheidet eine Jury. Nähere Informationen unter www.innogy.com /klimaschutzpreis.


Und das sind die Gewinner des innogy Klimaschutzpreises 2019 im Landkreis Trier-Saarburg, der mit einem Preisgeld von je 500 Euro dotiert ist:

– Förderverein Dorf und Kirche im Nationalpark Neuhütten (Aufstellen von Infotafeln)
– Eltern der Onsdorfer Kinder (Pflanzen von Bäumen inkl. Nistkästen und Insektenhotel)
– Ruwertaler Winzerkapelle, Jugendring Kasel und Freiwillige Feuerwehr Kasel (Umweltaktion)
– Kinder und Küchenpersonal der Kita Ayl (Bepflanzen und Ernten von nicht mehr benutzten Gärten)
– Förderverein der Kita St.Christopherus Irsch (Pflege und Bepflanzen Hochbeet)
– Jugendtreff Vierherrenborn (Modernisierung Jugendraum)
– Heimat- und Verkehrsverein Bekond (Auflockerung des Monokultur Weinbau durch ökologische Nischen)
– Der Feller Maximiner Wein (Errichtung Wanderweg)
– Arbeitsgruppe Ittel (Sanierung Gemeindehaus mit Feuerwehrgerätehaus)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.