Festnahme: Mutmaßliche Bestechlichkeit bei Bordell-Genehmigungen

0

SAARBRÜCKEN. Wegen mutmaßlicher Bestechlichkeit bei der Genehmigung von Bordellen hat die Polizei am Donnerstag in Saarbrücken einen Behördenmitarbeiter festgenommen.

Der Mann kam in Untersuchungshaft, wie der Regionalverband Saarbrücken mitteilte. Die Staatsanwaltschaft ermittele gegen ihn auch wegen mutmaßlichen Drogenbesitzes.

Alle von ihm genehmigten Bordelle würden erneut unter die Lupe genommen. Dazu habe Regionalverbandsdirektor Peter Gillo die Bildung einer internen Arbeitsgruppe angeordnet. «Der Regionalverband Saarbrücken ist sehr an einer Aufklärung interessiert und arbeitet proaktiv und umfassend mit den Ermittlungsbehörden zusammen», hieß es weiter. «Personalrechtliche Maßnahmen werden derzeit geprüft.»

Der Kommunalverband ist nach eigenen Angaben im ganzen Saarland für die Prüfung und Erteilung von Betriebserlaubnissen für Bordelle zuständig. Mit Stand Ende August 2019 waren landesweit 21 Bordelle genehmigt. 14 weitere Betriebe bekamen keine Erlaubnis. 37 Anträge lagen unvollständig vor und sind in Bearbeitung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.