Elf-Freunde-Kreisel wird wieder hergestellt

0
Joachim Ackermann // dpa

KAISERSLAUTERN. Nach Restaurierungsarbeiten stellt die Stadt Kaiserslautern heute die Fußballerfiguren am sogenannten Elf-Freunde-Kreisel wieder auf.

Zwei der Betonstatuen waren im August schwer beschädigt worden – ihnen wurden die Köpfe abgeschlagen. Die Polizei schließt eine Verbindung zu dem damals bevorstehenden Spiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und seinem badischen Rivalen SV Waldhof Mannheim (1:1) nicht aus.

Die Stadt entschloss sich, nicht nur die beiden beschädigten Statuen, sondern gleich alle elf Figuren abbauen und in einem Künstleratelier restaurieren zu lassen. Die Kosten belaufen sich der Kommune zufolge auf rund 13 800 Euro und werden zum Großteil von der Versicherung übernommen. Das Aufstellen der Figuren soll rund zwei Stunden dauern.

Die «Elf Freunde» waren 2004 anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 aufgestellt worden und befinden sich im Eigentum der Stadt. Sie stehen symbolisch für die große Tradition des 1. FC Kaiserslautern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.