Sanierung der Luxemburger Straße geht in die letzte Phase

1
Symbolbild. Foto: dpa-Archiv

TRIER. Zum Abschluss der Sanierung der Luxemburger Straße werden entlang der Fahrbahnränder noch die Asphaltfugen gemacht.

Wie das Rathaus der Stadt Trier mitteilt, beginnen die Arbeiten, für die eine Wanderbaustelle eingerichtet wird, beginnen am Dienstag, 12. November und dauern drei bis vier Tage. Zeitweise gelten Halteverbote auf dem Seitenstreifen. Die Arbeiten erfolgen immer nur entlang eines Fahrbahnrands, sodass der gegenüberliegende Seitenstreifen – sofern zulässig – als Parkfläche genutzt werden kann.

Begonnen wird am moselseitigen Fahrbahnrand vom Messepark in Richtung Römerbrücke. Erst nachdem diese Seite fertiggestellt ist, werden die Arbeiten entlang des gegenüberliegenden Fahrbahnrandes der Luxemburger Straße von der Römerbrücke in Richtung Messepark ausgeführt.

Die Luxemburger Straße ist in beide Richtungen befahrbar, jedoch muss mit Verkehrsbehinderungen aufgrund der Wanderbaustelle gerechnet werden. Anliegergrundstücke und Zufahrten werden aufgrund der auszuführenden Arbeiten kurzzeitig nicht erreichbar sein

1 KOMMENTAR

  1. Sicher wurde diese Straße, nach Art von Trierer Kleinbürgertum nicht 4 spurig ausgebaut, hier hätte man die Chance gehabt. Hier lobe ich mir Saarbrücken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.