Erfolgreiche Promotion an der Hochschule Trier – Auf dem Weg zum intelligenten Kabel

0

Bildquelle: HS Trier

TRIER. Tobias Ehlenz hat im Rahmen einer kooperativen Promotion mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg an der Hochschule Trier, im Labor für angewandt Produktionstechnik (LAP) von Prof. Dr.-Ing Armin Wittmann, an der Lebensdauervorhersage für Leitungen/Kabel geforscht.

In seiner sehr erfolgreich abgeschlossenen Dissertation konnte Ehlenz verschiedene Indikatoren definieren, die auf Verschleiß schließen lassen.

Seine Forschungsergebnisse tragen zu einer vorhersehbaren Produktlebensdauer bei und gewährleisten somit eine höhere Zuverlässigkeit in vielen Branchen. Weiterhin leisten die Ergebnisse auch einen Beitrag zu einer verbesserten Dimensionierung und Technologie bei der Entwicklung sowie Herstellung von Leitungen. Aus der Promotion gingen zahlreiche Veröffentlichungen und mehrere Patente hervor.

Nach seiner Ausbildung als Mechatroniker studierte Tobias Ehlenz von 2008 bis 2015 Wirtschaftsingenieurwesens an der Hochschule Trier und ist nun als Entwicklungsingenieur bei einem in Rheinland-Pfalz ansässigen Automobilunternehmen tätig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.