Polizeieinsätze: Drohanrufe in Hotels und Krankenhäusern

Ein männlicher Anrufer schreckt die Menschen in Hotels und Krankenhäusern auf. Die Polizei äußert sich zunächst nicht zum Inhalt seiner Drohanrufe.

0
Foto: dpa-Archiv

LUDWIGSHAFEN. In mehreren Hotels und Krankenhäusern in Ludwigshafen, Limburgerhof und Mannheim sind am Freitag Drohanrufe eingegangen. Die Polizei ging zunächst von keiner akuten Gefahrenlage aus, wie die Beamten in Ludwigshafen mitteilten.

Ein Mann habe zwischen 12.00 und 13.00 Uhr direkt bei den Objekten angerufen und unterschiedliche Bedrohungen ausgestoßen, sagte eine Polizeisprecherin. Womit er genau gedroht habe, wollte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Berichte, wonach es sich um Bombendrohungen gehandelt habe, bestätigte sie nicht.

Betroffen waren der Sprecherin zufolge sechs Hotels und drei Krankenhäuser. In Ludwigshafen seien in sieben Objekten Anrufe eingegangen, in Limburgerhof und Mannheim war demnach jeweils ein Objekt betroffen. Das Hotel in Limburgerhof wurde evakuiert, nach Angaben der Sprecherin hatte dies allerdings der Hotelbetreiber selbst veranlasst. Weil die Polizei nicht von einer «aktuellen Gefährdung» ausging, wurde keines der anderen Gebäude evakuiert. Die Einsätze dauerten am Nachmittag an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.