Ersthelfer rettet Leben nach heftigem Frontalcrash im Gegenverkehr

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Am gestrigen Mittwoch, 23. Oktober, gegen 16.55 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 51 in Höhe Kleinblittersdorf.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein 24-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal und ungebremst mit einem entgegengesetzt fahrenden Fahrzeug.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge so deformiert, dass die jeweiligen Fahrzeugführer notfallmedizinisch an der Unfallstelle versorgt und im Anschluss in umliegende Krankenhäuser schwerstverletzt eingeliefert werden mussten.

Ein Ersthelfer, amerikanischer Polizist, leistete unmittelbar nach dem Unfallgeschehen Erste Hilfe Maßnahmen, indem er einem Unfallbeteiligten ein Tourniquet anlegte. Nur durch dessen beherztes Handeln konnte das Leben des Verletzten durch wenig später eintreffende Rettungskräfte gerettet werden.

Ein Tourniquet ist ein spezielles Abbindesystem, durch das der Blutfluss in den Venen und Arterien (abhängig vom Druck) gestaut oder vollständig unterbrochen werden kann.

Zeugen des Unfallgeschehens werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer 0681 9321 233 in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.