Vermisstensuche nach 25-Jährigem bei Bitburg führt bislang nicht zum Erfolg

0

WIẞMANNSDORF/BITBURG. Die bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag angelaufene Suche nach der vermissten männlichen Person aus Wißmannsdorf (VG Bitburg Land) wurde am heutigen Morgen mit starken Suchkräften fortgesetzt.

Insgesamt beteiligten sich an den Suchmaßnahmen 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften der Verbandsgemeinde Bitburger-Land, die ASB Rettungshundestaffel Ludwigshafen mit 4 Suchhunden und die Rettungshundestaffel Eifel-Mosel mit 4 Hunden. Weiterhin waren die Polizei Bitburg, die Bereitschaftspolizei Wittlich-Wengerohr mit 16 Einsatzkräften, der Polizeihubschrauben und Kräfte des DRK im Einsatz.

Die intensiven Suchmaßnahmen erstreckten sich im Bereich der Ortschaften Hermesdorf, Wißmannsdorf, Rittersdorf sowie an den Ufern entlang der Prüm. Dabei wurden unter anderem die Schleusen am Staudamm des Biersdorfer Sees kurzfristig geschlossen, um den durch die Regenmassen der vergangenen Tage stark angestiegenen Pegel der Prüm abzusenken. Sowohl diese Maßnahme als auch die Absuche an einem ca. 15-20 Meter hohen Steilhang am Ufer der Prüm durch die Feuerwehrkräfte mittels entsprechenden Sicherungsleinen führten zu keinem Erfolg. Die von den Personenspürhunden aufgenommene Fährte verlor sich in der Nähe der Prüm.

Die Suchmaßnahmen wurden mit Einbruch der Dunkelheit vorläufig eingestellt. Die Polizei Bitburg bittet weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.