Nach Brand von 6 Bussen in der Eifel: Niederländer in Bitburg vor Gericht

0
Symbolbild

BITBURG. Nachdem im Sommer sechs Busse in Prüm angezündet wurden, muss sich heute ein 19-jähriger Niederländer vor dem Amtsgericht Bitburg wegen schwerer Brandstiftung verantworten.

Bei einem Urlaub mit den Eltern in der Eifel soll der 19-Jährige mit einem Freund laut der Anklage der Staatsanwaltschaft auf einem Busbahnhof in Prüm die abgestellten Busse entdeckt und anschließend angezündet haben.

Laut Anklageschrift wurde von dem 19-Jährigen absichtlich in zwei Bussen Feuer gelegt, was dann dazu führte, dass sechs Busse völlig ausbrannten. Es entstand ein Schaden von über 250 000 Euro.

Der Angeklagte bestreitet wie sein Freund die Tat. Allerdings hätten die Ermittlungen beim 19-Jährigen belastende Hinweise erbracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.