Vielfach gesuchter Straftäter an die Bundespolizei Trier ausgeliefert

0
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Ein wegen Diebstahls angeklagter Algerier wurde am Donnerstagmittag von den luxemburgischen Behörden an die Bundespolizei Trier ausgeliefert.

Gegen ihn lagen ein Untersuchungshaftbefehl sowie ein Europäischer Haftbefehl des Amtsgerichts Leer vor. Er ist dringend tatverdächtig, im Zeitraum Februar 2015 – Juni 2015 in insgesamt 15 Fällen als Mitglied einer Bande verschiedene Diebstahls- und Betrugsdelikte im Großraum Leer/Niedersachsen begangen zu haben.

Weiterhin ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Oldenburg. Auch hier ist er dringend tatverdächtig, alleinhandelnd im November/Dezember 2014 sechs Diebstahlsdelikte begangen zu haben.

Im Juni 2016 wurde er laut einer vollstreckbaren Entscheidung des Amtsgerichts Bremerhaven wegen Diebstahls zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen; respektive einer Zahlung von 1.200 Euro verurteilt.

Zudem bestehen noch fünf anhängige Ermittlungsverfahren, ebenfalls wegen Diebstahls.

Nach Vorführung beim Amtsgericht Trier und Beschlussfassung durch den Richter wurde er in die JVA Trier verbracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.