Gefahr von Altersarmut in Rheinland-Pfalz gestiegen

7
Foto: dpa-Archiv

BAD EMS. Die Gefahr von Armut im Alter wächst in Rheinland-Pfalz. Bereits seit mehr als zehn Jahren ist die Armutsgefährdungsquote unter Senioren nahezu kontinuierlich gestiegen, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Mittwoch mitteilte.

Lag diese Quote 2006 erst bei 13,1 Prozent der rheinland-pfälzischen Rentner, waren es 2018 bereits 17,9 Prozent – deutlich mehr als im bundesweiten Durchschnitt (16,1 Prozent).

Definiert ist die Armutsgefährdungsquote in Europa als der Anteil der Bürger, deren Einkommen weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens der jeweiligen Bevölkerung beträgt. Im Vergleich der deutschen Bundesländer hatte nach den Angaben der Statistiker in Bad Ems 2018 nur Mecklenburg-Vorpommern eine höhere Armutsgefährdungsquote bei Rentnern (18,6 Prozent).

Von den Haushalten Alleinerziehender war in Rheinland-Pfalz 2018 fast jeder zweite armutsgefährdet (46,9 Prozent). Im Vergleich zu 2008 bedeutete dies einen Anstieg um 2,7 Prozentpunkte. Im Vergleich der Bundesländer waren nur die Haushalte von Alleinerziehenden in Mecklenburg-Vorpommern (56,9 Prozent) und in Sachsen-Anhalt (53,2 Prozent) noch häufiger von Armut bedroht.

7 KOMMENTARE

  1. Geht mal bitte gegen Abend zum Bahnhofsvorplatz Trier, beobachtet, was da passiert. Menschen aus dem Orient, aus Nordafrika, aus Schwarzafrika, feiern da mit Menschen, mit furchtbarem Trierer Assihintergrund wunderbarste Urständ, oh mein Gott, meine Enkel tun mir leid.

    • jottpee, der hoffentlich Echte, ich denke, dass Maria darauf hinweisen möchte, dass diese Gruppierungen am HBF niemals für unsere Renten arbeiten werden. Ich hab mir das Spektakel am HBF-Trier angeschaut, gegen 17.30h am vergangenen Mittwoch, und kann Maria nur zustimmen, wir Trottel schaffen, und die Gäste feiern auf unsere Kosten. Fahrt hin und schaut selbst. Der reine Wahnsinn.

  2. Jetzt ist die Zeit gekommen. Auf zum „Monday for Rentner“. Lasst uns durch die Stadt ziehen und Montags die Suppenküchen schwänzen damit die Bürger endlich wach werden. Und vielleicht finden wir noch einen „Rentner- Hänsel“ der vor der UN eine zündende und emotionale Rede hält. Anreise natürlich, um die gute Absicht zu zeigen, in einem Kohlefaser- Rennrolator.

    Milliarden für’s Klima, für Rentner, die aus dem Land erst gemacht hat, was es ist, trockenes Brot und angefaulte Kartoffeln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.