Auf Dieselkraftstoff ins Schleudern geraten und in die Leitplanke geknallt: Vollsperrung

0
Foto: dpa-Archiv

MITTELREIDENBACH/BIRKENFELD. Auf Grund eines technischen Defektes am Pkw eines 35-jährigen Verkehrsteilnehmers kam es am Dienstagabend, um ca. 19:00 Uhr, auf der B270 zwischen der Abfahrt B41 sowie der Ortslage Sien, auf einer Strecke von etwa 10 km, zu einer massiven Verschmutzung der Fahrbahn durch auslaufenden Dieselkraftstoff.

Eine 33-jährige Pkw-Fahrerin erkannte die Gefahr, auf Grund einsetzenden Regens nicht und geriet mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte gegen eine Leitplanke und wurde stark beschädigt. Die Fahrerin wurde glücklicher Weise nur leicht verletzt und vorsorglich, für weitere Untersuchungen, ins Klinikum Idar-Oberstein eingeliefert.

Auf Grund der massiven Verschmutzung der Fahrbahn waren die Straßenmeisterei Kirn sowie die Feuerwehren aus Herrstein, Mittelreidenbach, Oberreidenbach und Sien etwa zwei Stunden mit Säuberungs- und Absicherungsarbeiten beschäftigt. Die Strecke musste für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.