Mehr Einschreibungen an Hochschulen in Rheinland-Pfalz

0
Foto: Hochschule Trier

MAINZ. Der teilweise rückläufige Trend bei den Erstsemester-Zahlen an Hochschulen in Rheinland-Pfalz hat sich in diesem Wintersemester insgesamt nicht weiter fortgesetzt. An der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz sei die Zahl der neuen Studierenden etwa gleich geblieben, sagte eine Sprecherin. Eine Steigerung gab es am Campus Koblenz, in Trier haben sich weniger Studenten neu eingeschrieben.

Die Hochschule in Kaiserslautern erreicht nach Angaben einer Sprecherin mit 1600 nahezu den Rekord vom Wintersemester 2014/15. Eine endgültige Bilanz lässt sich noch nicht ziehen, da noch bis Mitte November Einschreibungen möglich sind.

Die Uni Mainz begrüßte rund 5600 Erstsemester und damit etwa ebenso viele wie ein Jahr zuvor. Die Gesamtzahl der Studierenden bleibt damit bei mehr als 31 000. An der Hochschule Trier sei die Zahl der Neueinschreibungen hingegen etwas zurückgegangen, sagte eine Sprecherin.

Der Campus Koblenz verzeichnet nach vorläufigen Zahlen 1327 Erst- und Neueinschreiber in den Bachelor-Studiengängen, unter ihnen 108 aus dem Ausland. Zu den Master-Studiengängen liegen noch keine belastbaren Zahlen vor. Insgesamt studieren damit am Campus Koblenz rund 8800 Menschen, an der Universität Koblenz-Landau insgesamt sind es 17 400 Studierende. Die geplante Trennung der Universität Koblenz-Landau und die künftige Selbstständigkeit des Standorts Koblenz im Herbst 2022 werde für die jetzt eingetroffenen Studierenden keinerlei negative Auswirkungen haben, versicherte Stefan Wehner, Vizepräsidenten der Universität Koblenz-Landau am Campus Koblenz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.