Fahrt durch Kreisverkehr endet in Fischteich – 30.000 Euro Schaden

0
Symbolbild // dpa

LAMBSHEIM. Eine unfreiwillige Abzweigung hat ein 41 Jahre alter Autofahrer an einem Kreisverkehr in Lambsheim (Rhein-Pfalz-Kreis) genommen.

Der Mann verlor am Samstag kurz hinter dem Kreisverkehr die Kontrolle über sein Auto, kam nach links von der Straße ab, durchbrach einen Maschendrahtzaun und landete in einem Fischteich, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 41-Jährige und sein 49 Jahre alter Beifahrer konnten sich der Polizei zufolge noch rechtzeitig und unverletzt aus dem Auto retten, ehe der Wagen vollständig unterging.

Nach ersten Ermittlungen soll der Fahrer zwar nicht zu schnell unterwegs gewesen sein, aber im Kreisverkehr zu viel Gas gegeben haben. Die Feuerwehr barg das Auto aus dem Teich. Den Schaden schätzt die Polizei auf 30 000 Euro, das Auto ist einem Sprecher zufolge nicht mehr fahrtüchtig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.