Irre Verfolgungsfahrt durch Trier-Nord: Polizei jagt Motoroller hinterher!

9
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Die Polizeiinspektion Trier sucht Zeugen und Geschädigte nach einer Verfolgungsfahrt am späten Freitagabend.

Wie die Beamten mitteilen, wollte am gestrigen Freitag, gegen 23.30 Uhr, eine Streife der Polizei Trier einen Motorroller kontrollieren. Das mit zwei Personen besetzte Zweirad ignorierte jedoch die Anhaltesignale und flüchtete über den Wasserweg, Metternichstraße und Franz-Georgstraße in Richtung Kürenz. Erst in der Gartenfeldstraße endete die Flucht und die beiden Personen konnten vorläufig festgenommen werden.

Bei den Kontrollen stellte sich heraus, dass der 19-jährige Fahrer aus Trier keinen Führerschein hatte, unter Drogeneinfluss stand und ohne Kenntnis des Eigentümers mit dessen Roller fuhr. Außerdem wurde gegen gegen ihn wegen mehrerer Delikte im Straßenverkehr ermittelt.

Im Rahmen der Verfolgungsfahrt kam es zu verschiedenen gefährlichen Situationen, da der Motorrollerfahrer sich über zahlreiche Verkehrsvorschriften hinwegsetzte und teilweise auch über Gehwege fuhr. Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten sich mit der zuständigen Polizei Trier in Verbindung zu setzen.

9 KOMMENTARE

  1. Wieso hatten die Polizeibeamte (m,w,d) die Rollerfahrer so gejagt, dass sie um einen Zusammenstoß zu vermeiden auf den Gehweg ausweichen müssten?

  2. Mittlerweile muss man sich schon eher fragen, wer heutzutage von den Jugendlichen NICHT unter Drogen steht! – Antiautoritäre Erziehung hat das Ganze nur verschlimmbessert!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.