Bischof Ackermann bekundet jüdischen Gemeinden Anteilnahme

8
Bischof Stephan Ackermann. Foto: Arne Dedert/ dpa-Archiv

TRIER. Nach dem Anschlag von Halle hat der Trierer Bischof Stephan Ackermann den jüdischen Kultusgemeinden in Trier, Koblenz und Saarbrücken seine Solidarität und Anteilnahme bekundet.

Die menschenverachtende Attacke sei «ein Angriff auf die ganze jüdische Gemeinschaft in Deutschland», schrieb Ackermann in einem Brief nach Mitteilung des Bistums vom Donnerstag. Als Bürger und als Bischof werde er jetzt und in Zukunft antisemitischen und menschenfeindlichen Äußerungen und Aktionen entgegentreten: «Solche Machenschaften dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben.»

Am Mittwoch hatte ein schwerbewaffneter mutmaßlicher Rechtsextremist versucht, in die Synagoge in Halle (Sachsen-Anhalt) einzudringen und unter Dutzenden Gläubigen ein Blutbad anzurichten. Sein Versuch scheiterte, woraufhin er vor der Synagoge und danach in einem nahen Döner-Imbiss zwei Menschen erschossen und mindestens zwei weitere verletzt haben soll.

8 KOMMENTARE

  1. Wo bitte ist Eure Anteilnahme, wenn es um die Opfer durch islamische Gewalt geht? Der Anschlag von Limburg wird komplett unter den Teppich gekehrt.Der Junge, der durch einen Somalier vor einen Zug gestürzt wurde, hat welchen Namen?????? Was soll das????Wenn es sich um einen deutschen Täter handelt, wird er mit Namen und Foto veröffentlicht, warum nicht auch so , wenn der Täter Ausländer ist????

    • Ja, Herr Degenhardt, ich bereue Alles was über meine bösen Lippen kam und ich werde schnellstmöglich um einen Beichttermin bei Herrn Ackermann bitten, möge er mich auf den rechten Weg bringen.

  2. Iwie hat das Ackermännlein das nciht so ganz mitgekriegt.
    Die zwei Toten sind keine Mitglieder der jüdischen Gemeinde, die hatte nämlich zum Glück keine Opfer zu beklagen..
    Deshalb wäre es richtig, in diesem Fall den jüdischen Gemeinden seine Solidarität auszudrücken und die Anteilnahme den Hinterbliebenen der Toten, oder?

    Was mir noch aufgefallen ist, die muslimischen Gemeinden kritisieren zwar Rechtsextremismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, aber Islamismus kritisieren sie so direkt jetzt nicht.

  3. Liebe kath. Kirche, lieber Bischof:“ Halten Sie sich bitte aus Politik raus.“Als Organ von 1 200 000 Katholiken mit Prognose auf zukünftig 800 000 im Bistum Trier haben Sie Herr Ackermann sicher andere Sorgen. Fahren Sie mit Chauffeur eigentlich immer noch einen 5er BMW und verdienen Sie immer noch mindestens nach Beamtenbesoldung B7 bis B10, bei der Bundeswehr wäre dass das Gehalt eines Generalmajors.Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik
    Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
    Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
    Präsident des Bundesamtes für den Militärischen Abschirmdienst
    Präsident des Bildungszentrums der Bundeswehr
    Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik
    Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz
    Präsident des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
    Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung
    Amtschef des Planungsamtes der Bundeswehr
    Amtschef des Luftfahrtsamtes der Bundeswehr
    Präsident und Professor der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
    Präsident und Professor der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
    Präsident und Professor des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte
    Präsident und Professor des Paul-Ehrlich-Instituts
    Präsident und Professor des Robert Koch-Instituts
    das ist nur B7.
    Halten Sie einfach mal den Mund Herr Ackermann

  4. Wieso guckt der Ackermann eigentlich immer traurig und betroffen auf allen Fotos, egal zu welchem Thema? Erlöster müssten sie aussehen, die Christen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.