Rheinland-Pfalz startet «Solar-Offensive»

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Der Ausbau der Windenergie ist bundesweit ins Stocken geraten – jetzt will Rheinland-Pfalz die Stromerzeugung aus Sonnenenergie forcieren. Dazu startet Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) heute in Mainz eine «Solar-Offensive».

Während einer Fachtagung zum Thema «Mit Photovoltaik von der Stromwende zur Energiewende» stellt Höfken das gemeinsam mit Partnern entwickelte Programm vor. Dazu gehört auch die Förderung von Speicheranlagen bei der Eigenerzeugung von Strom in Privathaushalten und kommunalen Gebäuden.

Zusammen mit Bayern und Schleswig-Holstein will die Landesregierung über den Bundesrat erreichen, dass der sogenannten Solardeckel abgeschafft wird. Wer Solarstrom ins Netz einspeist, bekommt Geld dafür. Dies gilt nach einer Bestimmung im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für neue Anlagen bis 750 Kilowatt aber nur, solange die gesamte installierte Leistung von Solaranlagen in Deutschland unter 52 Gigawatt liegt. Derzeit fehlten nach Angaben Höfkens nur noch vier Gigawatt bis zur Marke von 52 Gigawatt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.