Lkw-Fahrer mit 2,76 Promille gestoppt !

0
Foto:dpa-Arvhiv

KOBLENZ. Am Freitag, 04.10.19 meldeten gegen 17.12 Uhr mehrere Verkehrsteilnehmer der Führungsleitstelle in Koblenz einen Lkw-Fahrer, der mit seinem 38-tonner Sattelzug starke Schlangenlinien im Baustellenbereich zwischen der Anschlussstelle Koblenz-Waldesch und der Tank.- u. Rastanlage Mosel Ost in Richtung Köln fahren würde.

Im Verlauf der Meldungen wurden zudem bekannt, dass der Fahrer in der Baustelle bereits die rechte Leitplanke touchiert hatte und ohne sich um den Schaden zu kümmern weitergefahren sei. Sowohl im abschüssigen Bereich kurz vor der Anschlussstelle Koblenz/Dieblich, als auch auf der Moseltalbrücke nutzte der Fahrer nach Angaben von Zeugen weiter mehrere Fahrstreifen.

Polizeifahrzeuge der Autobahnpolizei Emmelshausen hatten sich bereits an der Anschlussstelle Koblenz/Metternich postiert, als eine verfolgende Streife den Lkw auf dem Parkplatz Winningen Ost antreffen konnte. Die Überprüfung des 47-jährigen rumänischen Fahrers ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 2,7 Promille. Der Fahrer muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.