Mit Hubschrauber in Klinik: Gartenabfälle verbrannt – drei Verletzte

0
Foto: dpa-Archiv

BEXBACH. Als er Gartenabfälle in einem Brunnenschacht verbrennen wollte, hat ein 76-Jähriger in Bexbach (Saarpfalz-Kreis) lebensgefährliche Verbrennungen erlitten. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Vorbeifahrende Sanitäter und Polizisten hatten am Samstag zufällig ein Feuer in einem Garten bemerkt. Der 76-jährige Hauseigentümer stand in Flammen. Die Sanitäter konnten ihn mit Decken und Kleidern löschen. Ein Hubschrauber brachte den Mann in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen. Ein 67-jähriger Mieter wurde leicht verletzt, auch einer der Sanitäter erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte es beim Verbrennen der Abfälle im Garten aus zunächst ungeklärter Ursache eine Verpuffung gegeben. Durch Wind und Trockenheit griff das Feuer schnell auf zwei Holzschuppen und die Wiese des Nachbargrundstücks über. Es entstand ein Schaden zwischen 8000 und 10 000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.