«Müssen laute Stimme sein»: Klima-Demos im ganzen Land

0
Teilnehmer einer Demonstration halten unter anderem Transparente: «System change! No climate change!». Foto: Georg Wendt/dpa-Archivbild

MAINZ/TRIER. Tausende Menschen werden heute an einer ganzen Reihe von Orten in Rheinland-Pfalz für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Zu einem globalen Klimastreik aufgerufen hat die Bewegung «Fridays for Future». Die Kundgebungen am Freitag fallen auf das Treffen des Klimakabinetts der Bundesregierung in Berlin.

Am 21. September folgt dann der Jugend-Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York, zwei Tage später startet der UN-Klimagipfel mit Staats- und Regierungschefs vor der UN-Generalversammlung.

In Rheinland-Pfalz sind am Freitag in mehr als 20 Orten Aktionen von «Fridays for Future» geplant, von Hachenburg im Norden, über Trier bis Landau in der Südpfalz. In Mainz ist von «Fridays for Future» sowie den Initiativen «Scientists for Future» sowie «Parents for Future» ein Sternmarsch aus drei Richtungen zum zentralen Gutenbergplatz geplant. In Trier beginnt auf dem Domfreihof gegen 10.00 Uhr die #ALLEFÜRSKLIMA-Demonstration, bei der zum ersten mal auch viele Erwachsene erwartet werden.

Michael Lengersdorff von «Parents for Future» sagte, es gehe darum, dass endlich eine entschlossene Energie- und Verkehrswende vollzogen werde. «Wir müssen jetzt eine laute Stimme sein, damit was passiert.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.