Nach verheerendem Brand im Pflegeheim – Ermittler untersuchen Brandort

0

Bildquelle: Feuerwehr Idar-Oberstein (facebook)

IDAR-OBERSTEIN. Nach einem Feuer in einem Haus für betreutes Wohnen in Idar-Oberstein mit einem Toten hat die Suche nach der Brandursache begonnen. Ermittler untersuchten am Montag den Brandort, wie ein Sprecher der Polizei in Trier sagte.

Noch gebe es keine Hinweise darauf, was die Flammen im Obergeschoss entfacht haben könnte. Bei dem Brand am Samstagabend war ein 57 Jahre alter Bewohner ums Leben gekommen. Rund 20 weitere Personen wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Es werde eine Obduktion beantragt, um die Todesursache zu klären, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Es bestehe der Verdacht einer Rauchgasintoxikation – dies müsse aber überprüft werden. In die Ermittlungen vor Ort eingebunden sei auch ein Brandsachverständiger des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz.

Nach dem Brand kamen 16 Bewohner vorläufig in anderen Einrichtungen unter. In dem Heim im Kreis Birkenfeld sind Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen untergebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.