Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen – Urteil gegen 54-Jährigen verkündet

1
Foto: Patrick Pleul / dpa-Archiv

TRIER. Wie die 1. große Jugendkammer des Landgerichts Trier mitteilt, wurde im Gerichtsprozess gegen einen 54-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld, folgendes Urteil verkündet:

Der Angeklagte ist schuldig des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in zwei Fällen, davon in einem Fall in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Kindern sowie des versuchten sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen. Er wird zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Die Vollstreckung der Gesamtfreiheitsstrafe wird zur Bewährung ausgesetzt. Im Übrigen wird der Angeklagte freigesprochen.

Im Zeitraum 07.06.2014 bis 26.07.2015 soll der Angeklagte den damals 14 jährigen S. bei drei Gelegenheiten sexuell motiviert unsittlich berührt haben und in einem weiteren Fall dies versucht haben.

Am 06.01.2017 soll der Angeklagte versucht haben den damals 15 jährigen H. sexuell motiviert unsittlich zu berühren. Der Angeklagte besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit und ist bisher strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.