Empörung und Strafanzeige – Linken-Politiker soll sich mit falschem Doktortitel “geschmückt“ haben

0
Symbolbild // dpa

SAARBRÜCKEN. Wegen Titelmissbrauchs will die Saarbrücker Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl gegen den stellvertretenden Landeschef der saarländischen Linke, Andreas Neumann, beantragen.

Es gehe um einen falschen Doktortitel: Die «Verleihungsurkunde» und ein Nachweis über erbrachte Studienleistungen würden als unecht eingeschätzt, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die «St. Paul University and Lancaster University – St. Paul European Campus», die die Dokumente ausgestellt haben solle, existiere nicht. Zuvor hatte der Saarländische Rundfunk (SR) darüber berichtet.

«In Kürze» soll laut Staatsanwaltschaft eine «Verwarnung mit Strafvorbehalt» – quasi eine Geldstrafe auf Bewährung – beim Amtsgericht Saarlouis beantragt werden. Die Verurteilung zu 90 Tagessätzen zu je 50 Euro – also insgesamt 4500 Euro – bliebe somit vorbehalten. Zudem werde eine Bewährungsauflage von 1800 Euro beantragt. Die Staatsanwaltschaft hatte im Juni über Ermittlungen berichtet, nachdem das Wissenschaftsministerium die Behörde über den Verdacht informiert hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.