Lokalo Homepage-Tip: “Bitburg gedenkt“

0
Screenshot Homepage

BITBURG. Seit 2013 gibt es den Arbeitskreis Gedenken, dessen Mitglieder die Geschichte der Stadt Bitburg näher beleuchten und viele Dinge zusammentragen, die einen detaillierten Überblick ermöglichen. Die Ergebnisse der Recherchearbeit sollen der Öffentlichkeit präsentiert und allgemein zugänglich gemacht werden.

Der Arbeitskreis hat hierzu im Jahr 2015 eine Internetseite erarbeitet, auf welcher zahlreiche Informationen in Form von Dokumenten, Bildern, Aufsätzen, interaktivem Stadtplan, Schülerarbeiten zur Verfügung gestellt werden.

Das Anliegen des Arbeitskreises besteht darin, zunächst schwerpunktmäßig die Geschichte der jüdischen Mitbürger in Bitburg und Umgebung während des Dritten Reichs zu dokumentieren. Man möchte auf die Verbrechen während des Nationalsozialismus aufmerksam machen. Auch aller anderen Opfer des Unrechtsregimes, die aus dem Raum Bitburg stammen oder die hier verstorben sind, soll an dieser Stelle gedacht werden. Insbesondere soll an die Schicksale von Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern erinnert werden.

Die Mitglieder des Arbeitskreises hoffen, dass die Homepage viel besucht wird und dass auf diese Weise weitere Hinweise und Erkenntnisse zur Geschichte der Stadt Bitburg zusammengetragen werden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.