Motorradfahrer in der Eifel schwerverletzt – Pkw durchbricht Absperrung

0
Foto: Jens Büttner / dpa-Archiv

POLCH/EIFEL. Ein Motorradfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf einer Auffahrt zur Autobahn Koblenz-Trier schwer verletzt worden. Der 34-Jährige schwebe aber nicht in Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Die 59-jährige Autofahrerin habe am Donnerstag beim Abbiegen in der Nähe von Polch im Landkreis Mayen-Koblenz den Vorrang des entgegenkommenden Motorradfahrers missachtet.

Während der Unfallaufnahme hielt ein 54 Jahre alter renitenter Autofahrer die Polizei auf Trab. Gegen ihn wurde wegen grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Verhaltens ein Strafverfahren eingeleitet.

Er umfuhr nach Polizeiangaben die Absperrung auf der falschen Spur, um dem entstandenen Stau zu entgehen. Als ein Polizist den Mann stoppen wollte, habe dieser ihn fast umgefahren. Eine Streife verfolgte den 54-Jährigen und hielt etwas später an.

Der Falschfahrer habe sich auch dann noch uneinsichtig gezeigt. Sollte der Mann verurteilt werden, drohten ihm ein mehrmonatiger Führerscheinentzug sowie ein Geldstrafe, teilte die Polizei mit. Sein Führerschein wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.