FFW Liersberg – Neues Kleinlöschfahrzeug ersetzt 41 Jahre altes Fahrzeug

0

Große Freude bei der Freiwilligen Feuerwehr Liersberg: Seit kurzem verfügen die Floriansjünger über ein wasserführendes Kleinlöschfahrzeug (KLF) mit 500 Liter Wasser, welches das 41 Jahre alte Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ersetzt.

Das neue Fahrzeug bietet 6 Einsatzkräften Platz und ist zusätzlich zur Normbeladung mit Atemschutzgeräten ausgestattet. Die Kosten für dieses Fahrzeug belaufen sich auf 110.000,00 € inklusive einer neuen Pumpe, hiervon werden vom Land Rheinland-Pfalz 30.000,00 € bezuschusst. Im Rahmen der Dorfkirmes wurde das Fahrzeug unter Beifall vieler Ehrengästen, Bürgerinnen und Bürgern sowie von Abordnungen zahlreicher Feuerwehren aus Trier-Land und der Feuerwehr Zewen offiziell eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben.

Wehrführer Günther Schüssler begrüßte die Gäste und zeigte sich erfreut über das neue Kleinlöschfahrzeug. Er bedankte sich insbesondere beim Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land, Michael Holstein sowie bei dessen Vorgänger Wolfgang Reiland und bei Wehrleiter Jürgen Cordie, der das Fahrzeug mit Unterstützung der Feuerwehr Liersberg konfiguriert hatte. Jürgen Cordie ließ es sich nicht nehmen, mit Feuerwehrkameraden aus Liersberg das Fahrzeug in Fahnstädt (Sachsen Anhalt) persönlich abzuholen.
Bürgermeister Michael Holstein lobte die guten Zusammenarbeit aller Beteiligten bei der Beschaffung und wünschte der Feuerwehr Liersberg allzeit eine glückliche Heimkehr von den Einsätzen. Jürgen Cordie hob die sehr erfolgreiche Werbeaktion zur Mitgliedergewinnung der Feuerwehr Liersberg hervor, so konnte die Personalstärke von nur noch 9 Mitgliedern auf aktuell 17 Aktive gesteigert werden. Er erläuterte den hohen einsatztaktischen Wert des neuen Fahrzeuges, gerade im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Igel und wie wichtig es sei, dass die aktiven Feuerwehrkameraden sich mit dem neuen Fahrzeug vertraut machen, um im Einsatzfall sicher agieren zu können. Dies beinhaltet auch das Kennenlernen der Fahreigenschaften für jeden möglichen Fahrzeugführer der Feuerwehr.

Franz Pauly, Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Igel, selbst Feuerwehrmann, freute sich auf die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Liersberg auf Feuerwehr- und Gemeindeebene. Diesen Wünschen schloss sich der neue Ortsvorsteher von Liersberg, Dominik Schmitt, der ebenfalls aktives Mitglied der Feuerwehr Liersberg ist, an. Bürgermeister Michael Holstein nahm die Veranstaltung zum Anlass, gemeinsam mit Jürgen Cordie sowie seinen beiden Stellvertretern Andreas Bauer und Ralf Kinzig einige Beförderungen vorzunehmen. Günter Sausy wurde zum Brandmeister, Sebastian Kremer zum Hauptfeuerwehrmann und Michael Kröber-Gümbel zum Feuerwehranwärter befördert.

Matthias Liesch, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverband Trier-Saarburg e.V. überbrachte Grußworte und als Geschenk eine Christophorus Plakette für das neue Fahrzeug. Im Anschluss segnete Pastor Herbert Cavelius das neue Fahrzeug. Umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Musikverein Igel sowie einem Feuerwehrtanz der Tanzgruppe Tanzflöhe vom SV Igel-Liersberg unter der Leitung von Pia Krämer und Yvonne Schweppe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.