Attacke in der Nacht: Zwei Zeitungszustellerinnen bei Bitburg angegriffen

5
Foto: dpa-Archiv

NATTENHEIM. Am späten Montagabend soll gegen 23.30 Uhr ein unbekannter Mann in Nattenheim zwei 32 und 55 Jahre alte Frauen, die in dem Ort als Zeitungszustellerinnen unterwegs waren, attackiert haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand folgte der Mann den Frauen ohne erkennbaren Anlass in der Straße „Am Sonnenhof“ und hat die Botinnen in aggressiver Weise beschimpft. Als eine der Frauen ankündigte die Polizei zu verständigen, soll der Mann gegen einen von den Zustellerinnen benutzten PKW getreten und dadurch beschädigten haben. Nach Angaben der Frauen riss die Person das hintere Kennzeichen des Wagens ab und entfernte sich damit in eine Scheune.

Die Polizei Bitburg kam mit mehreren Streifen nach Nattenheim und fahndete in dem Ort nach dem Angreifer. Dabei wurden auch eine Scheune, mehrere Schuppen und Gärten abgesucht. Der unbekannte Mann wurde nicht mehr angetroffen.

Personenbeschreibung des Tatverdächtigen: männlich, ca.40-45 Jahre alt, etwa 185 cm groß, kurze braune Haare, 3 Tage Bart, lange Jeans, Dunkles T-Shirt, deutschsprachig ohne erkannten Akzent. Hinwiese bitte an die Polizeiinspektion Bitburg.

5 KOMMENTARE

  1. Nächstes Mal wenns ein Afrikaner mit arabischem Akzent ist bitte auch in Fettdruck hervorheben.
    Im Übrigen bin ich der Meinung dass Marie Luise Dreyer uns alle anlügt.

      • Erst Sie…
        Ausserdem kann ich mein Profil nicht zeigen, denn
        …ich bin der Whistler. Niemand kennt mein Gesicht. Ich weiß viele Dinge, denn ich wandere durch die Nacht. Ich weiß viele seltsame Geschichten. Ich weiß die tiefsten Geheimnisse von Männern und Fraue, die das Dunkle gesucht haben. Ja, ich kenne ihre unbeschreiblichen Ängste, von denen sie nicht zu sprechen wagen.
        (Kennt jemand den zugehörigen Film noch?)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.