Nächtlicher Besuch – Im Südbad randaliert – Hoher Schaden

    0

    TRIER/PLUWIG. In den späten Abendstunden des 4. Juli überstieg eine Gruppe von Jugendlichen nach Angaben der Polizei unberechtigt den Zaun des Trierer Südbades. Durch die Jugendlichen wurde anschließend ein sich am Beckenrand befindliches Steuergerät eines so genanntes Bodenreinigungsroboters in das Becken geschoben. Dadurch erlitt das Gerät einen Totalschaden. Der Sachschaden wird auf rund 23.000 Euro geschätzt.

    Die Jugendlichen verließen das Gelände anschließend unerkannt. Derzeit wird die Videoüberwachung, auf welcher die Personen zu erkennen sind, ausgewertet. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefon 0651/97793200 mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

    Betrunkener Rollerfahrer bei Unfall verletzt

    Ebenfalls am Mittwoch, 4. Juli, gegen 18.40 Uhr, wurde der 48-jährige Fahrer eines Motorrollers bei einem Verkehrsunfall in der Riesling-Weinstraße schwer verletzt. Der Mann stürzte ohne jegliche Fremdbeteiligung und zog sich unter anderem Gesichtsverletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Gestürzte erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen.

    Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

    Am Donnerstag, 5. Juli , gegen 20.30 Uhr, kam es in der Heiligkreuzer Straße zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Ein ausparkendes Fahrzeug beschädigte hierbei einen in Höhe des Anwesens Nr. 58 geparkten Geländewagen. Der Unfallverursacher verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Laut Zeugenangaben soll es sich hierbei um einen dunkelgrünen VW-Polo mit Wittlicher Kennzeichen gehandelt haben, der von einer Frau geführt worden sein soll. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0651/97793200 mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

    Trierer überschlägt sich

    Am Donnerstag, 5. Juli, 7.30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Trier ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 143 bei Pluwig gemeldet. An der Unfallstelle wurde festgestellt, dass ein Audi von der Straße abgekommen war, sich im Straßengraben überschlagen und anschließend auf dem Dach liegen geblieben war. Der Fahrzeuginsasse, ein 67-jähriger Mann aus Trier, konnte sich selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erlitt der Mann vermutlich vor dem Verkehrsunfall einen Schwächeanfall. (red)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.