Hackerangriff: Fast alle DRK-Einrichtungen wieder am Netz

0
Symbolbild

MAINZ. Fast alle von einer Cyberattacke betroffenen Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sind am Montagnachmittag wieder am Netz gewesen.

Das teilte die DRK Trägergesellschaft Süd-West in Mainz mit. Es fehle nur noch eine Fachklinik in Asbach (Kreis Neuwied). Betroffen waren insgesamt elf Krankenhäuser an 13 Standorten sowie vier Altenheime in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

Die Attacke war am 14. Juli bemerkt worden. Eine Schadsoftware hatte das komplette Netzwerk des Verbundes befallen und die Server und Datenbanken kryptisch verschlüsselt. Diese Verschlüsselung wurde kurz darauf gestoppt. Die Server waren aus Sicherheitsgründen vom Netz genommen worden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.