Zum Arbeiten nach Luxemburg: Info-Veranstaltung über Besonderheiten einer Beschäftigung im Nachbarland

0
Die Moselbrücke führt von Perl in Deutschland nach Schengen in Luxemburg.

Bildquelle: (dpa / Romain Fellens)

TRIER. Internationale Firmen, höhere Nettogehälter und gute Sozialleistungen. Das sind die Pluspunkte, die von Grenzgängern für eine Beschäftigung in Luxemburg angeführt werden. Dennoch gibt es viele Dinge zu beachten, wenn Jobsuchende den beruflichen Schritt über die Grenze hinaus wagen möchten.

Die Berater des European Employment Services (EURES) geben bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, dem 8. August um 15 Uhr in der Agentur für Arbeit Saarburg (Güterstraße 5) wichtige Hinweise zur Bewerbung in Luxemburg und klären über die Besonderheiten des Grenzpendlertums auf. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer bei Interesse praktische Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch des European Job Days am 19. September in Trier. Auf der Jobmesse bieten Unternehmen aus der Großregion interessante Stellenangebote an. Ein besonderes Highlight ist die neue Bewerberlounge mit Bewerbungsfotoshooting und EUROPASS-Bewerbungsmappencheck.

Um Voranmeldung unter Trier.EURES@arbeitsagentur.de wird gebeten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.