Nach Unwetter in Trier: Städtische Aufräumarbeiten vorerst beendet

0
Foto: Presseamt Trier

TRIER. Die städtischen Aufräumarbeiten nach dem Unwetter vom Donnerstagabend sind am Freitagnachmittag vorläufig abgeschlossen worden. Die Berufsfeuerwehr wurde im Laufe des heutigen Tages zu einzelnen Einsätzen bei abgebrochenen Bäumen oder größeren Ästen gerufen, teils befanden sich die Bäume auf Privatgelände.

Das Amt StadtGrün sorgte mit 13 Mitarbeitern dafür, dass Fuß- und Radwege im Stadtgebiet von größeren, abgebrochenen Ästen befreit und begehbar gemacht wurden. Im Fokus standen dabei unter anderem die Rad- und Fußwege am Moselufer, die zum Zurlaubener Ufer führen. Dort wird ab heute das Moselfest gefeiert.

Im Bereich der Kleingärten Trier-Ost/Spitzmühle bleibt ein Fuß- und Radweg übers Wochenende gesperrt, da die Astreste nicht entfernt werden konnten. Die Gärten bleiben über die anderen Zuwege erreichbar. Gesperrt sind bis auf Weiteres auch einige Wege im Trierer Weißhauswald wegen Erosionsschäden im Wald. Die Förster bitten darum, sich unbedingt an die Absperrungen zu halten und die betroffenen Wege nicht zu verlassen.

Mehr Infos zu den über 200 Feuerwehreinsätzen gestern gibt es hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.