Traumvorstellung Selbstständigkeit – Vielfältige Geschäftsideen erwarten euch

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

Als Selbstständiger zu arbeiten ist für viele Menschen eine Traumvorstellung – schließlich arbeitet man stets an neuen Projekten mit vielen verschiedenen Kunden. Zudem ist auch die Flexibilität ein sehr wichtiger Aspekt: kein klassischer 9-to-5-Job, sondern freie (und verantwortungsvolle) Zeiteinteilung – Work-Life-Balance die sonst immer in Stellenausschreibungen beworben wird. So vielfältig wie die Gründe sind, in die Selbstständigkeit zu gehen, so vielfältig sind auch die Geschäftsideen derjenigen, die sich zu diesem Schritt entscheiden.


Ideen gibt es viele, jedoch fehlt vielen Menschen das nötige Kapital, um diese zu realisieren. In Zeiten des Internets besteht die Möglichkeit, auch mit geringen finanziellen Mitteln eine gute Geschäftsidee umzusetzen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen drei Beschäftigungen, die sich trotz fehlendem Eigenkapital auch mit einem Minikredit verwirklichen lassen.


Blogger
Haben Sie Spaß daran zu schreiben und haben Sie großes Interesse an einem Thema, wie zum Beispiel Sport, Musik, Essen, Trinken, Lifestyle oder noch besser: ein ganz spezifisches Interesse? Kennen Sie sich im Internet aus und haben Sie Spaß daran, soziale Netzwerke zu bedienen? Dann erfüllen Sie die Grundvoraussetzung dazu, Blogger zu sein. Sie müssen lediglich ein Profil auf Instagram, Twitter oder Facebook erstellen – gegebenenfalls eine Domain kaufen – damit Sie eine eigene Webseite aufziehen können.

Diese kostet in der Regel wenige Euro pro Jahr. Zudem sollten Sie in Erwägung ziehen, etwas Geld in Werbung zu investieren, damit Sie Gleichgesinnte auf Ihren Blog lotsen. Es braucht nicht mehrere Zehntausend Abonnenten auf Ihrem Kanal, um das erste Geld zu verdienen oder von Marken angeschrieben zu werden, die an einer Kooperation interessiert sind.

Besonders wer sich in einer Nische befindet, die nicht allzu viele andere Blogger bedienen, kann auch mit einer geringeren Abonnentenzahl das erste Geld verdienen. Nichts geht über Nacht, so auch nicht das Aufziehen einer Seite und die Erstellung von Inhalten, die für Leser interessant sind. Wer die nötige Leidenschaft für ein Thema hat, sich im Internet „zu Hause“ fühlt und gerne schreibt, der hat die nötigen Fähigkeiten, um Blogger zu werden.


Gastgeber auf Airbnb
Diese Tätigkeit bietet sich als realistische und gute Option an, neben dem regulären Einkommen Geld zu verdienen. Haben Sie schon von AirBnB gehört? Hierbei handelt es sich um ein Portal, über das Menschen Ihren Wohnraum über meistens Tage oder auch Wochen an Reisende vermieten können. Hierfür brauchen Sie nicht eine leerstehende Wohnung – Sie können auch ein freies Zimmer in Ihrer Wohnung vermieten.

Die Anmeldung für das Portal ist kostenlos – Sie müssen lediglich eine Servicegebühr als Gastgeber entrichten, die zwischen 14 und 20 % liegt. Vermieten Sie Ihr leerstehendes Zimmer für 30 € pro Nacht, so gehen etwa 25 € an Sie und 5 € an das Portal als Vermittlungsprovision.

Die Kosten für die Realisierung dieser Idee hängen davon ab, in welchem Zustand sich der freie Wohnraum befindet. Vielleicht gibt es schon ein Gästezimmer und es benötigt nur noch einen kleinen Feinschliff – oder es gibt noch einige Möbelstücke, die fehlen.
In jedem Fall bietet es sich an, an der freien Wohnfläche etwas dazuzuverdienen, wenn Sie diese schon nicht nutzen.

Text, Fotografie und Design
Sind Sie begnadeter Fotograf, Texter oder haben Sie im Bereich Gestaltung (im Idealfall online) Erfahrung? Wenn Sie über eines dieser Talente verfügen, so können Sie Ihre Dienste potenziellen Kunden anbieten. Wie erreichen Sie dies am besten? Erneut lautet die Antwort: mit Social Media oder einer eigenen Webseite.

Abgesehen vom Fotografen, der natürlich eine professionelle Ausrüstung benötigt oder dem Webdesigner, der einmalig Geld für Tools oder Programme ausgeben muss, beschränken sich die Ausgaben zunächst auf die Hostingkosten oder die Domainregistrierung. Für die Ausübung eines dieser Berufe ist es notwendig, neben dem Fachwissen auch über technische Affinität bzw. Kenntnisse zu verfügen. Durch das Internet bieten sich heutzutage vielzählige Möglichkeiten, die eigenen Talente mit geringem Startkapital zu monetisieren.

Wie Sie sehen, sind nicht immer Riesenbeträge nötig, um sich selbstständig zu machen. Eine gute Idee, etwas Kreativität und ein unwesentlicher Geldbetrag können bereits ausreichen, um den Traum von der Selbstständigkeit zu realisieren. Nutzen Sie Online-Vergleichsportale wie Financer, sofern Sie finanzielle Hilfsmittel benötigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.