Kölner Straße in Trier bei Bahnarbeiten abgesackt – Eine Woche Einbahnstraße

2
Presseamt Trier

TRIER. Bei Bauarbeiten der Deutschen Bahn an einer Bahnunterführung ist auf einigen Quadratmetern ein Teil der Kölner Straße abgesackt. Der Schaden muss möglichst schnell behoben werden, deshalb ist für eine Woche die Einrichtung einer Einbahnstraße in Pallien nötig.

Die Kölner Straße ist an der betreffenden Stelle zwar dreispurig (zwei Fahrpuren plus Abbiegespur), um den Schaden auszubessern muss das von der Bahn beauftragte Unternehmen allerdings auf zwei der drei Spuren arbeiten. Deshalb ist eine Einbahnstraßenregelung nötig: Vom 22. bis 29. Juli wird die Kölner Straße zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Ehrang. Anlieger können die Straße aus Richtung Ehrang kommend bis circa auf Höhe der Hausnummer 40 befahren.

Der Schwerlastverkehr über 24 Tonnen wird bereits auf der B 52 auf die Sperrung hingewiesen und großräumig über die A 602 – B 49 umgeleitet. Der sonstige Individualverkehr wird über die Kaiser-Wilhelm-Brücke umgeleitet. Die Straßenverkehrsbehörde bittet um Verständnis für die kurzfristig notwendigen Arbeiten.

2 KOMMENTARE

  1. Hier klappt ja nichts mehr !

    Es kommt einem so vor als wenn das irgendwie gewollt ist.

    So ziemlich alle wichtigen Verkehrsschlagadern sind auf der „Schääl Sick“, durch hervorragend koordinierte Baustellen, lahmgelegt. und dann noch die Bonner demnächst ….

    Lieber Gott steh uns bei. Ich bin mal gespannt, wann sich die ersten genervten und gestressten Verkehrsteilnehmer auf’s Maul hauen…

    Lange kann es bei dem Irrsinn nicht mehr dauern !

    schönen Tag noch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.