Paket-Betrug mit echten Adressen und falschem Empfänger

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Die Polizei Kaiserslautern warnt nach drei aktuellen Fällen vor Paketbetrug, bei dem die Täter die Personalien und Adressen anderer Menschen nutzen, um sich Pakete zustellen zu lassen.

Dabei lassen sich die Betrüger Pakete zu einer bestimmten Uhrzeit an eine bestimmte Anschrift liefern und passen dann den Zusteller ab, bevor dieser bei der Adresse klingeln kann, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der angebliche Empfänger weist sich demnach mit gefälschten Papieren aus und nimmt die Sendung in Empfang. Bei den bislang bekannten Fällen sei ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.