Prozessbeginn für Sprengstoffdiebe vor Trierer Amtsgericht

0
Igel. Einsatz der Pollizei. foto: dpa- Archiv

TRIER. Am Jahresanfang hielt Igel den Atem an: Bei einem Polizeigroßeinsatz Ende Januar wurden insgesamt 50 Kilogramm Sprengstoff in einem Mehrfamilienhaus gefunden. Hinter der Tat steckten vier Männer, welche 18-22 Jahre alt sind. Zwei davon kamen aus Luxemburg, die anderen aus Deutschland. Alle wohnten an der Obermosel.

Die Ermittler gaben bekannt, dass die vier Männer in den Bergwerksstollen der Trierer Kalk-, Dolomit- und Zementwerke (TKDZ) in Wellen eingebrochen waren und danach den Sprengstoff aus Nervenkitzel auf offenem Feld getestet haben. Einer der Schuldigen nahm daraufhin den Großteil des Sprengstoffes mit in seine Wohnung nach Igel.

Am heutigen Mittwoch, 3. Juli, beginnt der Prozess vor dem Trierer Amtsgericht. Ihnen wird Diebstahl in besonders schweren Fall, Hausfriedensbruch und unerlaubter Umgang mit Sprengstoffen vorgeworfen. Zwei der Täter saßen seit ihrer Tat in Untersuchungshaft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.